Persönlicher Status und Werkzeuge

JANUAR 2014

Aufgrund hervorragender Forschungsleistungen wurde die Carl von Linde Senior Fellowship an Prof. Dr.-Ing./Univ. Tokio Martin Buss vergeben.

DEZEMBER 2013

Prof. Dr.-Ing./Univ. Tokio Martin Buss wird zum Fellow of the IEEE ernannt.

AUGUST 2013

Auf der RO-MAN (IEEE International Symposium on Robots and Human Interactive Communications) wird M.Sc. M.A. Alper Ergin der Best Poster-Presentation Award verliehen.

RZ 2013

Aufgrund hervorragender Forschungsleistungen wurde die Carl von Linde Junior Fellowship an Dr.-Ing Angelika Peer und an Jun.-Prof. Dongheui Lee vergeben.

JANUAR 2011

Prof. Dr.-Ing./Univ. Tokio Martin Buss erhält das Bundesverdienstkreuz.

Prof. Dr.-Ing./Univ. Tokio Martin Buss erhält einen European Research Council Advanced Grant Award (www.shrine-project.eu).

RZ 2010

Dr.-Ing Dirk Wollherr erhält die Carl von Linde Junior Fellowship.

NOVEMBER 2009

Dr.-Ing Angelika Peer erhält den Promotionspreis vom Bund der Freunde der Technischen Universität München für ihre Dissertation "Design and Control of Admittance-Type Telemanipulation Systems".

OKTOBER 2009

Jun.Prof. Jörg Conradt (LSR) zusammen mit Raphael Berner, Patrick Lichtsteiner, Rodney Douglas, Tobi Delbruck, Matthew Cook erhalten den "Best Live Demonstration Award" at the Bernstein Conference on Computational Neuroscience für ihre Demonstration "Balancing Pencils using Spike-Based Vision Sensors".

SEPTEMBER 2009

Wir haben den "Best Student Paper Award" auf der 8th IFAC international Conference on Manoeuvring and Control of Marine Craft, September 16-18 in Guaruja, Brazil gewonnen. Das Paper hat den Titel: "Design of a Lateral-Line Sensor for an Autonomous Underwater Vehicle", Autoren sind: Nora Martiny, Stefan Sosnowski, Kolja Kuehnlenz, Sandra Hirche, Yimin Nie, Jan-Moritz P. Franosch, J. Leo van Hemmen.

AUGUST 2009

Auf der 2009 IEEE International Conference on Mechatronics and Automation (ICMA 2009) in Changchun, Jilin, China, erhielten Markus Achtelik, Dipl.-Ing. Tianguang Zhang, Dr.-Ing. Kolja Kühnlenz und Prof. Martin Buss den Toshio Fukuda Best Award in Mechatronics für ihr Paper "Visual Tracking and Control of a Quadcopter Using a Stereo Camera System and Inertial Sensors".

JULY 2009

... and the "Shakey" goes to... Andrea Bauer, Klaas Klasing, Tingting Xu, Stefan Sosnowski, Georgios Lidoris, Quirin Mühlbauer, Tianguang Zhang, Florian Rohrmüller, Dirk Wollherr, Kolja Kühnlenz and Martin Buss! Their video "The Autonomous City Explorer" was awarded the "Most Innovative Video Award" trophy at the IJCAI-09 AI Video Competition.

JULI 2009

Der diesjährige Best Poster Award der 6. International Conference on Machine Learning and Data Mining MLDM 2009 ging an Dipl.-Ing. Michelle Karg, Robert Jenke, Dr.-Ing. Kolja Kühnlenz und Prof. Martin Buss für ihr Paper "A Two-fold PCA-Approach for the Inter-Individual Recognition of Emotions in Natural Walking".

JUNE 2009

Die Autoren Sven Kraus, Matthias Althoff, Bernd Heißing und Martin Buss wurden für ihr Paper  "Cognition and Emotion in Autonomous Cars" mit dem Best Poster Award des 2009 IEEE Intelligent Vehicles Symposiums ausgezeichnet. Die Arbeit entstand in Zusammenarbeit mit dem (Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik, FTM).

MAI 2009

Dipl.-Ing. Michael Strolz, M. Sc. Claudia Ehinger und Prof. Martin Buss wurden mit dem HSI 2009 Best Paper Award im Bereich Mensch-Maschine-Interaktion für ihr Paper "Design of a Device for the High-Fidelity Haptic Rendering of Rotatory Car Doors" ausgezeichnet. Gratulation!

APRIL 2009

Aufgrund hervorragender Forschungsleistungen wurde Dr. Kolja Kühnlenz, PostDoc am Lehrstuhl für Steuerungs- und Regelungstechnik, anlässlich der Jahresversammlung des Institute for Advanced Study der Technischen Universität München (TUM-IAS) zum Carl von Linde Junior Fellow ernannt. Wir gratulieren! Details unter portal.mytum.de/pressestelle/pressemitteilungen/news_article.2009-04-22.1184876508

APRIL 2009

Dipl.-Ing. Andrea Bauer wurde auf der "AISB '09 Convention Adaptive and Emergent Behaviour and Complex Systems" (Edinburgh, 6.-9. April) der "Best Student Poster Prize" verliehen. Glückwunsch!

MÄRZ 2009

Der Best Haptic Technology Paper Award der Worldhaptics 2009 ging an Dipl.-Ing. Iason Vittorias, Dipl.-Inform. Julius Kammerl, Prof. Sandra Hirche und Prof. Eckehard Steinbach für ihr Paper Perceptual Coding of Haptic Data in Time-delayed Teleoperation. Herzliche Glückwünsche!

MÄRZ 2009

Für die Veröffentlichung "Produktionssteuerung auf der Grundlage von Echtzeitautomaten", erhielt Prof. Stursberg den best paper award 2008 von der Zeitschrift "at-Automatisierungstechnik" (in der Kategorie 'Methoden'). Die Veröffentlichung, die in Zusammenarbeit mit Dr. Sebastian Panek und Prof. Sebastian Engell entstand, berichtet von einem Ansatz zur optimalen Ablaufplanung von Produktionsabläufen. Weitere Informationen stellt dieser Link zu Verfügung.

NOVEMBER 2008

Für ihre Masterarbeit mit dem Titel "Entwicklung eines VR-Versuchsstands zur Simulation von Fahrzeugtüren" wurde Frau M. Sc. Claudia Ehinger von der Volkswagen AG mit dem mit €5.000 dotierten "Woman Driving Award 2008" geehrt. Die Forschungsarbeit in Kooperation mit der BMW AG (Dipl.-Ing. F. Soldner) und unter der Betreuung durch Dipl.-Ing. Michael Strolz and Prof. Martin Buss führte zur Entwicklung eines neuartigen Versuchsstands zur haptischen Simulation sowohl konventioneller als auch aktuierter Fahrzeugtüren. Durch den Einsatz eines Direktantriebs erlaubt dieser eine besonders realitätsnahe Evaluation von Türkonzepten, weshalb zukünftig weniger mechanische Prototypen gebaut werden müssen. Daraus ergibt sich eine Verringerung der Entwicklungskosten und eine Verkürzung der Time-to-Market von Fahrzeugtüren. Frau Ehinger ist nun als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften der TUM tätig. (http://www.iwb.tum.de/).

NOVEMBER 2008

Für seine Abschlussarbeit mit dem Titel "Multikriterielle Optimierung von Fahrstrategien für Kraftfahrzeuge auf der Basis hybrider Modelle" wird Dipl.-Ing. Benjamin Passenberg zweifach geehrt: er erhält sowohl den 'E.ON Future Award 2008' als auch den 'VDE Diplompreis'.

JUNI 2008

Alexander Mörtl erhält den Studienpreis der SEW-EURODRIVE-Stiftung als Anerkennung für seine  hervorragende Diplomarbeit "Regelkonzepte zur kraftabhängigen Bewegung einer aktuierten Fahrzeugtür".

JUNI 2008

M. Sc. Chih-Chung Chen erhält die Auszeichnung für den besten Vortrag in einer Session der American Control Conference (ACC).

OKTOBER 2007

Der VDE (Bezirksverband Südbayern e.V.) ehrt Michael Scheint mit einem Preis für seine ausgezeichnete Diplomarbeit "Multi-Input Multi-Output Invariance Control".

OKTOBER 2007

Best Paper Award "HAVE 2007- IEEE International Workshop on Haptic Audio Visual Environments and their Applications" für Franziska Freyberger, Martin Kuschel, Berthold Färber, Martin Buss und Roberta Klatzky für ihre Veröffentlichung "Visual-Haptic Perception of Compliance: Direct Matching of Visual and Haptic Information".

AUGUST 2007

Moritz Große Wentrup erhält den Chorafas Preis.

JULI 2007

Hao Ding und Olaf Stursberg erhalten den "HYCON WP2 Solar Benchmark Exercise Award" in Zusammenarbeit mit Christian Sonntag und Sebastian Engell von der Universität Dortmund.

JULI 2007

EIKON Studienpreis für Michael Scheint in Anerkennung an sein hervorragendes Studium der Elektrotechnik.

MÄRZ 2007

Michael Bernhardt erhält den Best Poster Award für die jährliche Konferenz der Deutschen Gesellschaft für klinische Neuropysiologie 03/2007: "Wiederherstellung von Präzisionsgreifen und Zielbewegungen durch Aktivierung propriozeptiver Afferenzen - klinischexperimentelle Untersuchungen und Entwicklungen regelungstechnischer Methoden".

JANUAR 2007

EIKON Studienpreis für Michelle Karg zur Anerkennung ihres hervorragenden Studiums der Elektrotechnik.

2005-2007

Postdoctoral Fellowship Award für Sandra Hirche von der Japanese Society for the Promotion of Science (JSPS), 2005-2007.

MÄRZ 2006

Heike Vallery erhält die Auszeichnung für die beste Präsentation eines Nachwuchswissenschaftlers bei der Automed 2006, Rostock.

2006

Sandra Hirch e erhält die Auszeichnung für den besten Beitrag des Jahres 2006 derZeitschrift at - Automatisierungstechnik mit dem Titel "Transparency of Haptic Telepresence Systems with Constant Time Delay", co-Autor: M. Buss.

2006

Sandra Hirche erhält den Rohde & Schwarz Preis für ihre Doktorarbeit.

SEPTEMBER 2005

Moritz Große Wentrup erhält den 1. Preis auf dem IEEE International Workshop on Machine Learning für den Beitrag "Signal Processing, Data Analysis Competition Single-Trial MEG Denoising".

JULI 2005

Michael Strolz erhält den Studienpreis Mechatronik der Baumüller Gruppe für seine Arbeit "Entwurf und Realisierung der Steuerung für einen autonomen Roboter".

APRIL 2005

Michael Bernhardt erhält den Siemens Excellence Award 04/2005 für seine herausragende Diplomarbeit "Development and Implementation of a Force Supporting Control Strategy for an Actuated Gait Orthosis".

JUNE 2005

Heike Vallery erhält die Springorum-Münze (Auszeichnung für hervorragende Studienleistungen), RWTH Aachen.

2005

Sandra Hirche erhält den Best Poster Award für den 16. IFAC World Congress, 2005, mit dem Titel "Towards Deadband Contol in Networked Teleoperation Systems", co-Autoren: P. Hinterseer, E. Steinbach and M. Buss

SEPTEMBER 2004

Heike Vallery bekommt ein Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

JUNI 2004

Moritz Große Wentrup erhält den General Electric Edison Award - Silver Prize

2001

The Griechische Ingenieurkammer ehrt Tilemachos Matiakis für seine Studienleistungen in den Jahren 2000-2001.